So-net無料ブログ作成

Shiffereise nach Groenland [Bericht aus BadKoestritz]

                       byぼくあずさ
Groenland

Hallo, Familie, Freunde und Bekannte,
wir haben wieder mal eine Reise unternommen vor einigen Wochen, sind in den Norden gefahren nach Grönland. Ich habe wie üblich einige WWW-Seiten gestaltet und Eindrücke, Erlebnisse der Reise mit der Aida Cara dargestellt.
Dort auf Grönland, weit über dem Polarkreis, wird es jetzt um die Mittagszeit, kaum noch hell. Ich stelle mir vor, wie es sich dort lebt, wenn das bei uns täglich kürzer werden Tageslicht schon als Belastung empfunden wird.
Aber, die Dunkelheit über dem Polarkreis ist eine ganz andere als bei uns. In der Polarnacht verschwindet ja die Sonne nicht; sie verzieht sich nur bis kurz unter den Horizont und kullert dort entlang. Es besteht immer eine indirekte Beleuchtung, mit der man Zeitung lesen kann. Auch der Fotoapparat hat mit dem Licht keine Probleme.
Trotzdem ist es belastend, wenn man sich gegen 12 Uhr zum Mittagessen setzt, schaut hinaus und nach Ende des Essens dämmert es schon wieder.
Vor drei Jahren haben wir Grönland schon einmal besucht und waren erstaunt, was sich in den drei Jahren danach alles getan hat dort.
In riesigen Schritten hat man sich unserem Lebensstil genähert: in den Orten haben alle Straßen einen Asphaltbelag bekommen; die Anzahl der Autos hat sich irre vermehrt, obwohl man nirgends hinfahren kann, denn die Orte liegen meist in Felsennischen; es gibt keinerlei Verbindungsstraßen zwischen den Orten; 5-6 Kilometer sind innerorts die längsten Verbindungen, die man mit den meist großen Geländewagen fahren kannt. Die Anzahl der Yachten im Hafen hat sich stark vermehrt. Gebaut wird auch unheimlich viel. Die schönen bunten Holzhäuser werden in die zweite Reihe abgedrängt, Neubauten entstehen. Man versucht die Architektur aber anzupassen. Aus dem Rahmen fallen nur die Mietkasernen aus den 60er Jahren, als man die Inuit dort wohnen ließ, was riesige soziale Probleme auslöste ...
Ein gutes offenes WLAN ist überall zu finden wie in Norwegen. Wir in Deutschland sind in diesem Bereich absolutes Entwicklungsland ...
Aber das kann man alles auf den WWW-Seiten nachlesen.

Bilder können nicht alle Infos bieten, Text kann differenzieren. Alle Empfänger dieser E-Mail gehören ja noch zu den Generationen, die Lesen gelernt und jahrelang angewendet haben ...
Auf Grönland, mit dem Eispanzer von 4000 - 5000 Metern Stärke, taut es gewaltig. Der Eispanzer zieht sich immer weiter von der Küste zurück. Ist eine Warmzeit im Anzug oder hat Menschenwerk Einfluss auf den Klimawandel? So richtig ist das nicht klar, denn zu Zeiten der Wikinger, bis zum Mittelalter, konnte man dort problemlos leben in einer Warmzeit. Erst dann wurde es wieder kalt und die rüden Gesellen verschwanden von der Insel in die Weiten der Geschichte.
Aus "Grünland" wurde wieder "Grönland", wie wir es kennen.

Mit dem folgenden Link findet man die neuen Seiten auf meiner Homepage.
Auf der Startseite kann man in der unteren Link-Leiste
"grönland2018" finden, auch in der rechten Seitenleiste ganz unten oder mit dem BILD-Link im unteren Teil der Startseite.
Gern beantworte ich Fragen!
www.peter-messerschmidt.deilulis008a8.jpg

 Gruß Peter Messerschmidt

 

 

nice!(4)  コメント(0) 
共通テーマ:blog

nice! 4

コメント 0

コメントを書く

お名前:[必須]
URL:[必須]
コメント:
画像認証:
下の画像に表示されている文字を入力してください。